Kategorie: Aktuelle Beiträge der Aktiven 2016/2017 (Seite 1 von 7)

Aktive Saison 2016/17

Heubergwanderpokalsieger 2017

Sonntag, den 04.06. und Montag, den 05.06.2017

IMG-20170606-WA0016

Unsere Mannschaft reiste als Absteiger der Bezirksliga zum diesjährigen Heuberger nach Königsheim an. Trotzdem trafen sich mit den Mannschaften aus Renquishausen, der SGM Mahlstetten/Dürbheim und unserem SVB in der Gruppe A die drei Titelfavoriten. Es war also bereits vorab klar dass einer der drei bereits am ersten Turniertag auf der Strecke bleiben muss. Nachdem der SV Renquishausen das Eröffnungsspiel gegen die SGM Dürbheim/Mahlstetten überraschend mit 2:3 verloren hatte war man im ersten Spiel gegen den SVR bereits in der Lage die Entscheidung herbeizuführen. In einem packenden Spiel zeigte man sehr viel Einsatz und konnte dem Spiel immer wieder seinen Stempel aufdrücken. Der SVR biss sich an unserer guten Defensive alle Zähne aus und so blieb es lange Zeit beim knappen 1:0. Da man den SVR allerdings niemals abschreiben sollte waren alle Zuschauer recht nervös. Mit dem entscheidenden 2:0 durch Andreas Messmer war allerdings alles klar und der SV Renquishausen nach langer Zeit mal wieder vorzeitig gescheitert. Auf dem Heuberger sah man am Sonntag Abend komischerweise sehr viele lachende Gesichter und eine gelöste Stimmung war auszumachen.

Am Sonntag warteten in der Zwischenrunde mit der SGM Bärenthal/Irndorf und dem SV Kolbingen zwei schwer zu bespielende Mannschaften. In der ersten Partie gegen die SGM Bärenthal/Irndorf konnte man nicht wirklich überzeugen, errang aber dennoch einen 2:0-Erfolg gegen eine Truppe die sich vehement gegen eine höhere Niederlage wehrte. In der zweiten und entscheidenden Partie gegen den SVK konnte man wiederum mit 1:0 in Führung gehen. Nachdem Kolbingen in der Schlussphase mehrere gute Möglichkeiten zum Ausgleichstreffer nicht nutzte konnte, konnte man mit einem erneuten Sieg den Finaleinzug feiern. Ein Umstand den man von unserer Mannschaft sicherlich nicht erwartet hätte nach der gezeigten Rückrunde in der Bezirksliga.

Im Endspiel wartete auf unsere Mannschaft wiederum die Truppe der SGM Dürbheim/Mahlstetten. Sicherlich nicht zu unrecht trafen sich eben diese beiden Mannschaften im Spiel um den begehrten Pokal.

In einem interessanten Finale konnte unsere Elf etwas mehr für´s Spiel beitragen und erspielte sich immer wieder gute Möglichkeiten. Unsere Elf wirkte trotz des langen Turnieres etwas frischer und etwas cleverer in den entscheidenden Situationen. Die SGM hingegen versuchte es aufgrund der körperlichen Belastung zunehmend mit langen Bällen die von unserer Defensive gut verteidigt werden konnte.

Mitte der zweiten Hälfte war es wieder mal Andreas Messmer mit seinem entscheidenden 1:0-Führungstreffer der den SVB auf die Siegerstraße einbog. Mahlstetten/Dürbheim musste in der Folge etwas mehr für ihre Offensive investieren, hierbei ergaben sich für unsere Jungs viele freie Räume. Die sich bietenden Chancen konnten allerdings oft nicht sauber genug ausgespielt werden. Sicherlich auch da man selbst bereits am Ende seiner Kräfte angekommen war. Mit dem Abpfiff des Schiedsrichter kannte der Jubel der weiss-blauen schließlich kein Halten mehr. Die ersten Siege des Jahres bedeuteten zugleich den Sieg des Heubergwanderpokales 2017. Zudem kassierte der SVB im Turnier kein einziges Gegentor, konnte dabei vier seiner fünf Spiele für sich entscheiden…

Es waren sich die meisten einig: selten gab es einen ähnlich verdienten Sieger wie unsere Mannschaft.

Jedenfalls kann der Heuberger nun wieder ein ganzes Jahr in unserem Vereinsheim zu den bekannten Öffnungszeiten besichtigt werden!

Glückwünsche und Anerkennung auch an unseren Finalgegner der in dieser Form künftig sicherlich noch öfters die Chance auf den großen Pott haben wird.

Einen überwältigenden Empfang erlebten unsere Jungs im Anschluss am Ortseingang.

Traditionell wurden alle Spieler und Vereinsvertreter am Ortseingang von den anderen Vereinen abgeholt. Mit Feuerwehrfahrzeug & DRK sowie unter Begleitung des Musikvereins Bubsheims zogen alle Spieler, Vereinsvertreter, Fans und Zuschauer durch den Ort an die Traube. Hier fand Vorstand Lothar Staiger und der gute Geist der Mannschaft, Thomas Leibinger lobende Worte für alle Beteiligten. Thomas Leibinger überreichte im Anschluss als Bürgermeister im Namen der Gemeinde die Glückwünsche der gesamten Einwohner. In den folgenden Stunden feierten Fans & Mannschaft in der Traube, im Bären und im Sportheim.

Herzlichen Dank an alle Einwohner, Vereine und Zuschauer für Ihren Empfang und ihre grandiose Unterstützung.

 

Weitere Bilder findet ihr in unserer Bildergalerie 😉

SV Bubsheim – Spvgg 08 Schramberg vom 28.05.2017

Zum 29. Spieltag empfing unsere Aktive Mannschaft den Gast der Spvgg 08 Schramberg. Da unsere Mannschaft am kommenden Wochenende spielfrei in der Bezirksliga ist, war dieses Spiel sogleich der vorläufig letzte Auftritt unserer Jungs in der Bezirksliga. Da man bereits seit drei Spielen den Klassenerhalt nicht mehr schaffen konnte war es sicherlich schwierig sich für diese Aufgabe nochmals motivieren zu können. Allerdings wollte man sich ordentlich aus der Klasse verabschieden. Zu Beginn der Partie konnte man sich wieder einige gute Möglichkeiten erspielen, diese aber erneut nicht zu einem eigenen Treffer nutzen. Nach 23 Minuten wurde unsere weit aufgerückte Defensive dann mit einem langen Ball relativ einfach überspielt und Schrambergs Nr. 18 konnte allein vor unserem Keeper zum 0:1 für die Gäste treffen. Besucher die den Treffer zum 0:2 in der 32. Minute nicht gesehen haben konnten sich diesen eindrucksvoll in der 39. Minute zum 0:3 als Wiederholung ansehen. Ein schöner Flugball auf unseren rechten Flügel wurde mit einem fachen Ball einfach in die Mitte gespielt wo Schrambergs Angreifer ohne Bedrängnis zum 0:2 bzw. 0:3 einschieben durfte.

Mit diesem Spielstand sollte es dann auch in die Kabine gehen. Symbolträchtig dann die Szenen kurz vor Anpfiff der zweiten Halbzeit. Schrambergs Spieler und Schiedsrichter Gürkan Kutsul mussten mehrere Minuten auf unsere Jungs auf dem Feld warten. Es schien fast so als wollten unsere Jungs die letzten 45 Minuten gar nicht mehr spielen. Optimisten hofften darauf dass unsere Trainer einfach die letzten Feineinstellungen zur Aufholjagd gibt. Leider half die längere Halbzeitansprache relativ wenig und unsere Elf offenbarte erneut deutliche Schwächen in der Hintermannschaft. Die letzten Wochen haben offensichtlich viel Selbstvertrauen geraubt und die Gäste wurden ein ums andere Mal eingeladen das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Spätestens mit dem 0:4 in der 56. Spielminute konnten die Gäste den Klassenerhalt feiern und das Spiel verlor völlig an Attraktivität für die anwesenden Besucher. Mit dem 0:5 (70. Minute) und Treffer zum 0:6 (86. Minute) geht für unseren Verein eine Runden mit 18 Punkten und 33:80 Toren aus 28 Spielen zu Ende.

Am kommenden Wochenende gilt es schleunigst die Köpf hoch zu bekommen und eine andere Leistung abzurufen. Beim traditionellen Heubergwanderpokal wird unserer Elf wieder alle abverlangt werden und hoffentlich kann man hier endlich den ersten Sieg im Jahr einfahren.

SV Seedorf – SV Bubsheim vom 21.05.2017

SV Seedorf – SV Bubsheim 8:0 (3:0)

SV Bubsheim – Spvgg Bochingen vom 14.05.2017

SV Bubsheim – Spvgg Bochingen 1:3 (0:2)

SGM Aichhalden/Rötenberg – SV Bubsheim vom 07.05.2017

SGM Aichhalden/Rötenberg – SV Bubsheim 2:0 (1:0)

Niederlage

Welche Worte findet man nach solchen Spielen? Die selben wie viel zu oft in der laufenden Saison! Zu Beginn der Partie konnten unsere Jungs das Spielgeschehen kontrollieren und sich mehrere gute Möglichkeiten rausspielen. Diese konnten mal wieder nicht genutzt werden und so kam es wie man es in der aktuellen Situation schon viel zu oft erleben musste. Mit dem ersten gelungenen Angriff der Gegner war es geschehen und der Ball im SVB-Tor. Passend zur gegenwärtigen Lage eben. Nach wiederholtem Foulspiel an unserem Spielertrainer Paul Ratke schickte Schiedsrichter Julian Gack einen Spieler der Hausherren bereits in der 44. Spielminute völlig zurecht vorzeitig zum Duschen.

Mit einem Feuerwerk hätte man unsere Jungs dann zur zweiten Hälfte aus der Kabine erwartetet. Die zahlenmäßige Überzahl war allerdings auch in den folgenden 45 Minuten nicht auszumachen und so ergaben sich unsere Jungs scheinbar ihrem Schicksal. Nach einem Freistoß von der Mittellinie war es Nikolai Brucker mit der Nr. 5 der aus fünf Metern zum 2:0 Endstand einschieben durfte.

Zu wenig Kampf, Leidenschaft und den nötigen Siegeswillen zeigte man um wirklich nochmals das Ruder herumzureißen.  Scheinbar erkannten auch unsere Jungs das immer wiederkehrende Muster… Niederlagen in den ach so wichtigen Duellen mit direkten Konkurrenten, die verlorenen 6-Punkte-Spiele eben! Allein mit fehlendem Glück oder des Gegners Stärke wäre auch diese 17. Saisonniederlage nicht zu erklären. Das anhaltende Verletzungspech während der Rückrunde war sicherlich ein nicht unerheblicher Grund für diesen Leistungsabfall, aber auch hier wird es andere Mannschaften nicht minder schwer getroffen haben.

Mit lediglich zwei (2!) Punkten in der aktuellen Rückrunde steht man nun in der Tabelle auf dem vorletzten Platz. Die Punktausbeute von 0,72 Punkten pro Spiel ist vergleichsweise noch schlechter als der von Darmstadt 98.  Diese Fakten verdeutlichen dass scheinbar auch fehlende Qualität nun den zweiten Absteiger der Bezirksliga gefunden haben wird. Sicherlich einen, der auch seinen eigenen Anteil dazu geleistet hat.

Mit nunmehr drei ausstehenden Spielen und sieben Punkten Rückstand zum rettenden Ufer dürfte allen klar sein dass eine Rettung wohl ein Wunder benötigen würde. Zumal man am 28. Spieltag noch zum Spitzenreiter nach Seedorf reist. Eine Partie, die den Unterschied zwischen oben und unten ziemlich genau darstellen dürfte.

Was bleibt ist eine sportlich schmerzhafte und zugleich lehrreiche Saison 2016/2017, in der man allerdings auch viele schöne und neue Eindrücke sammeln durfte. Eine Saison, durch die man unsere Farben mit Stolz getragen hat.  Eine Saison, die mit gewissem Abstand in den folgenden Wochen auch als Motivation für kommende Jahre angesehen werden sollte. Und eine Saison, die unseren SVB sicherlich nicht zum fallen bringen wird!

 

Ältere Beiträge